Vesoul – Nach der ersten Bergankunft dürften am Donnerstag wieder die Sprinter bei der 104. Tour de France zum Zug kommen. Auf der 216 Kilometer langen sechsten Etappe von Vesoul nach Troyes warten nur zwei Bergwertungen der vierten Kategorie, ansonsten ist der Kurs weitgehend flach.

Auch die Zielankunft dürfte weitaus weniger kompliziert werden als noch am Dienstag in Vittel. Das könnte Lüttich-Sieger Marcel Kittel entgegenkommen, der nach dem Ausschluss von Peter Sagan auch ein heißer Kandidat auf das Grüne Trikot des Punktbesten ist.

Fotocredits: dpa-infografik
(dpa)

0