Lans-en-Vercors – Der französische Radprofi Julian Alaphilippe hat die erste schwere Bergetappe der Dauphiné-Rundfahrt in den französischen Alpen gewonnen.

Der Flèche-Wallone-Gewinner siegte nach 181 Kilometern in Lans-en-Vercors vor dem Iren Daniel Martin. Einen starken siebten Rang auf der vierten Etappe belegte der Bora-hansgrohe-Kapitän Emanuel Buchmann aus Ravensburg.

Der polnische Ex-Weltmeister Michal Kwiatkowski, der auf den letzten 1500 Metern des Schlussanstiegs Schwierigkeiten hatte, verlor sein Gelbes Trikot an seinen Sky-Teamkollgen Gianni Moscon aus Italien. Kwiatkowski liegt jetzt sechs Sekunden hinter Moscon und dem Briten Geraint Thomas, der ebenfalls in den Sky-Farben fährt.

Der tragische Held des Tages war Moscons Landsmann Dario Cataldo, der als Ausreißer erst 300 Meter vor dem Ziel überholt wurde.

Fotocredits: Yorick Jansens
(dpa)