Mont Brouilly – Der französische Radprofi Julien Alaphilippe hat das Gelbe Trikot des Gesamtführenden bei der 75. Auflage der Fernfahrt Paris-Nizza übernommen.

Der 24-Jährige gewann das 14,5 Kilometer lange Zeitfahren auf der 4. Etappe von Beaujeu hinauf nach Mont Brouilly. Der Tagessieger war 19 Sekunden schneller als der zweitplatzierte Spanier Alberto Contador. Eine weitere Sekunde dahinter kam Alaphilippes Landsmann Tony Gallopin auf Rang drei. Im Gesamtklassement hat Alaphilippe nun 33 Sekunden Vorsprung auf Gallopin.

Der viermalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin landete nicht unter den zehn besten Fahrern. Die Traditions-Fahrt endet am Sonntag.

Fotocredits: Kim Ludbrook
(dpa)

0