Aigle – Der Schweizer Radrennprofi Michael Albasini hat die erste Etappe bei der Tour de Romandie gewonnen. Der 36 Jahre alte Lokalmatador vom Team Orica-Scott setzte sich im Schlussspurt nach 173,3 Kilometer von Aigle nach Champéry überlegen vor der Konkurrenz durch.

Zweiter wurde der Italiener Diego Ulissi, der britische Topfavorit Chris Froome kam am Ende des mehr als 14 Kilometer langen Schlussanstiegs auf Rang fünf.

Das Trikot des Führenden verteidigte erfolgreich der Italiener Fabio Felline, der den Prolog für sich entschieden hatte. Der 23 Jahre alte Berliner Maximilian Schachmann liegt auf einem starken zweiten Rang des Gesamtklassements. Die Tour de Romandie endet am 30. April mit einem Einzelzeitfahren in Lausanne.

Fotocredits: Jean-Christophe Bott
(dpa)

0