Santa Rosa – Rad-Olympiasieger Samuel Sanchez ist auch in der B-Probe des Dopings überführt und danach mit sofortiger Wirkung von seinem Rennstall BMC entlassen worden. Das bestätigte sein Arbeitgeber in einer Mitteilung.

Der 39 Jahre alte Goldmedaillengewinner von Peking war am 9. August in einer Trainingskontrolle positiv auf das verbotene Wachstumshormon GHRP-2 getestet worden. Dem Spanier droht eine mehrjährige Strafe, so dass das Karriereende bevorsteht. Unmittelbar vor dem Start der Spanien-Rundfahrt im August im französischen Nimes war Sanchez aufgeflogen.

«In Übereinstimmung mit unserer Null-Toleranz-Politik, den Anti-Doping-Bestimmungen und den Regularien des Weltverbandes UCI wurde der Vertrag mit sofortiger Wirkung beendet», ließ die Teamleitung des US-Rennstalls verlauten. Sanchez hatte zuvor in spanischen Medien erklärt, er könne sich den positiven Wert nicht erklären und sei sich keiner Schuld bewusst.

Fotocredits: Guillaume Horcajuelo
(dpa)

0