Col d’Izoard – Der Franzose Warren Barguil vom deutschen Sunweb-Team hat die Bergankunft der 104. Tour de France am Col d’Izoard gewonnen.

Der Bergkönig holte sich nach 179,5 Kilometern auf dem 2360 Meter hohen Alpen-Pass den Sieg mit 20 Sekunden Vorsprung vor dem Kolumbianer Jhon Darwin Atapuma und dem Vorjahreszweiten Romain Bardet. Chris Froome verteidigte das Gelbe Trikot als Vierter der Etappe erfolgreich, der Brite dürfte damit die letzte große Hürde auf dem Weg zu seinem vierten Gesamtsieg gemeistert haben. Das Einzelzeitfahren ist im Gegensatz zu den Rivalen seine Spezialdisziplin.

Fotocredits: Peter Dejong
(dpa)

0