Waregem – Yves Lampaert aus Belgien hat das Eintagesrennen Quer durch Flandern gewonnen. Der Radprofi vom Team Quick-Step setzte sich im letzten großen Härtetest für die Flandern-Rundfahrt nach 180,1 Kilometern von Roeselare nach Waregem durch und wiederholte seinen Vorjahreserfolg.

Bei schwierigen Bedingungen mit Regen und Kälte erwischte der 26 Jahre alte Lampaert auf dem letzten Kilometer den richtigen Moment zum Antritt aus einer fünfköpfigen Führungsgruppe und fuhr souverän zum Sieg.

Der viermalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin setzte sich gut 50 Kilometer vor Ende an die Spitze des Rennens, rutschte aber bei nasser Straße weg und wurde nach dem Sturz wieder eingeholt. Am Ostersonntag steht der Klassiker Flandern-Rundfahrt auf dem Programm.

Fotocredits: Yorick Jansens
(dpa)