Um die in Teil I beschriebenen Strecken mit dem Fahrrad meistern zu können, müssen die Fahrer einige besondere Tricks beherrschen. Denn selbst der beste Rennfahrer wird seine Schwierigkeiten haben, mit dem Bike ohne Anlauf auf eine 1,5 Meter hohe Stufe zu springen. Die Tricks sind allerdings völlig verschieden zu BMX-Tricks, müssen also vom Fahrer in jahrelangem Training gesondert erarbeitet und geschult werden.

Die vermutlich wichtigste Technik beim Bike Trial ist der sogenannte Backwheel-Hop, das Hüpfen auf dem Hinterrad. Da auf manchen Objekten oft schlichtweg nicht genug Platz für zwei Räder ist, balanciert man eben hüpfend auf einem Rad über das Hinderniss. Der Backwheel-Hop ist weitaus schwieriger als er aussieht, da er vom Fahrer eine gehörige Portion Körperbeherrschung und Balance fordert.

Beinahe ebenso oft angewandt wird der Pedal-Kick. Ein Pedal-Kick ist der im Bike Trial sehr markante Sprung nach vorne vom Hinterrad aus. Er findet insbesonders Verwendung bei Sprüngen über Distanzen von mehreren Metern, bei denen nicht genügend Platz für Anläufe vorhanden ist. Für einen Pedal-Kick benötigt man oft jahrelange Übung und einen gut durchtrainierten Körper, da man das Fahrrad einzig und allein mit einem gewaltigen Kick in die Pedale des auf dem Hinterrad stehenden Bikes nach vorne befördert. Je stärker die Krafteinwirkung auf die Pedale, desto weiter springt das Fahrrad. Indem man sich kurz vor dem Sprung nach vorne fallen lässt, kommt einem die Schwerkraft ein noch wenig zu Gute.

Der sogenannte Franzose ist ein Pedal-Kick, bei dem das Fahrrad anstatt auf dem Hinterrad auf dem Vorderrad landet. Wichtig ist es dabei, während dem Flug das Hinterrad möglichst hoch zu heben und damit den Schwerpunkt auf das Vorderrad zu verlagern. Durch diese Technik gewinnt man beim Sprung eine Reifenlänge, vorrausgesetzt das Zielobjekt bietet genügend Platz für das nun nachziehbare gesamte Fahrrad.

Nur wenn man die genannten und noch viele weitere Tricks beherrscht, hat man überhaupt eine wage Chance im Bike Trial. Möchte man also wirklich ins Bike Trial einsteigen, hat man zuerst einmal jahrelanges Training vor sich, bevor man sich an die wirklich spektakulären Strecken auch nur im Entferntesten herantasten kann.