London – Radprofi Mark Cavendish ist erneut an Pfeifferschem Drüsenfieber erkrankt. Der Weltmeister von 2011 dürfte damit in dieser Saison sportlich nicht mehr in Erscheinung treten können.

«Nach eingehenden medizinischen Untersuchungen können wir bestätigen, dass Mark Cavendish sein geplantes Rennprogramm nicht erfüllen kann, weil bei ihm der Epstein-Barr-Virus festgestellt wurde», hieß es in einer Mitteilung seines südafrikanischen Dimension-Data-Teams.

Der 33 Jahre alte Brite, der in dieser Saison enttäuschte und nur einen mageren Sieg bei der Dubai-Tour im Februar einfuhr, habe «mehrere Monate» mit der Erkrankung trainiert und Wettkämpfe bestritten.

Zu Beginn der Saison 2017 war Cavendish an derselben Krankheit erkrankt, die Monate später als überwunden diagnostiziert worden war. Unklar ist, ob es sich bei dem 30-fachen Tour-Etappensieger um eine erneute Erkrankung handelt, oder die Verschleppung der alten.

«Ich habe in dieser Saison gespürt, dass ich körperlich nicht auf der Höhe war und irgendetwas nicht stimmte. Ich bin froh, dass ich jetzt weiß, woran es lag», sagte Cavendish. Der Radprofi von der Isle of Man muss jetzt eine Periode totaler Ruhe einlegen, wie das Team weiter mitteilte.

Fotocredits: Dirk Waem
(dpa)