Dubai – John Degenkolb hat für den dritten Erfolg der deutschen Radprofis bei der Dubai Tour gesorgt.

Der Oberurseler vom Team Trek-Segafredo setzte sich auf der 3. Etappe nach 200 Kilometern in Al Aqah nach einem spannenden Finale im Massensprint vor dem Südafrikaner Reinardt van Rensburg und dem Italiener Sonny Colbrelli durch.

Der Thüringer Marcel Kittel, der die ersten beiden Etappen der Tour durch die Vereinigten Arabischen Emirate gewonnen hatte, wurde auf den letzten Metern von den Konkurrenten eingekeilt und konnte seinen Sprint nicht wie gewohnt anziehen. Beeinträchtigt wurde der Tagesabschnitt durch starker Wind in der Wüste.

Kittel behauptete die Gesamtführung mit einem Vorsprung von acht Sekunden auf den Niederländer Dylan Groenewegen. Degenkolb schob sich mit zehn Sekunden Rückstand auf Platz drei vor.

Fotocredits: Matteo Bazzi
(dpa)

0