Frankfurt/Main (dpa) – Radprofi John Degenkolb nimmt für die kommende Saison große Ziele ins Visier.

Auf die Frage, ob er 2019 Weltmeister werden wolle, antwortete der 29-Jährige in der Sendung «Heimspiel!» des Hessischen Rundfunks: «Ganz klar! Wenn man sich keine großen Ziele steckt, kann man auch nichts erreichen. Es ist schon immer mein großer Traum, irgendwann mal im Regenbogentrikot zu fahren.» Die Weltmeisterschaft findet im September 2019 in der britischen Region Yorkshire statt.

Der Trek-Segafredo-Profi gilt als Spezialist für Klassiker. Er gewann bereits Mailand-Sanremo und Paris-Roubaix. Das Leben als Radprofi sei abseits der schönen Seiten nicht immer einfach, verdeutlichte Degenkolb: «Man muss viel zurückstecken, und auch meine Familie muss viel zurückstecken. Die müssen mir den Rücken freihalten.» Degenkolb ist Vater von zwei Kindern.

Fotocredits: David Stockman