Der Donauradweg für Anfänger

Kaum ein Fernradweg ist landschaftlich so wunderschön und so leicht zu bewältigen wie der Donauradweg. Er eignet sich hervorragend für Anfänger und Gelegenheitsfahrer, da nur wenige Steigungen vorkommen und eine Teilstrecke alternativ mit den Donauschiffen und -fähren gefahren werden kann.

Der Donauradweg – Von Donaueschingen bis nach Budapest

Die Donau entspringt im Schwarzwald und fließt über 2.850 Kilometer und durch zehn Länder bis ins Schwarze Meer. Von der Quelle in Donaueschingen bis nach Budapest führt der Donauradweg durch faszinierende Naturparks, vorbei an hohen Kalkfelsen, lieblichen Tälern, weiten Auen, Wiesen und Wäldern. Stationen auf dem Wege sind malerische Dörfer und pulsierende Metropolen. Abhängig von der persönlichen Fitness bietet der Donauradweg sowohl für Profis als auch für Anfänger anspruchsvolle oder bequeme Streckenabschnitte. Auf dem Weg passiert man die Städte Ulm, Regensburg, Passau, Wien, Bratislava und Budapest. Wenn ein Reiseveranstalter die Tour plant, kümmert dieser sich um den Gepäcktransport und die Übernachtungen. Keine Etappe ist länger als durchschnittlich 50 Kilometer am Tag.

Der Klassiker – Von Passau nach Wien

Vor allem Anfänger, Familien und Rentner bevorzugen diese bequeme und dabei landschaftlich so reizvolle Strecke. Es warten hier nur wenige Steigungen, die romantische Schlögener Schlinge, Österreichs Kulturhauptstadt Linz mit vielen Sehenswürdigkeiten sowie die idyllische Wachau und der Nibelungengau. Insgesamt führt die Strecke über knapp 330 Kilometer, Teilstrecken und Schifffahrten sind jedoch möglich. Der Radweg beginnt in der barocken Drei-Flüsse-Stadt Passau und führt vorbei an einem der interessantesten Abschnitte des Fernradweges mit Burgen, Schlössern, Klöstern, Weinbergen und kleinen Dörfern. Durch das flache Tullnerfeld geht es dann rasant bis nach Wien, der einstigen Metropole des Habsburgerreiches mit dem imposanten Stephansdom, dem Prater, Schloss Schönnbrunn und der berühmten Wiener Lebensart.

Geschichte, Natur und Kultur erleben

Der Donauradweg ist mehr als nur eine sportliche Betätigung, und gerade Anfänger finden hier oftmals Geschmack an Fernradwegen. Eine gute Planung und Organisation vorausgesetzt, gibt es für Kultur- und Naturliebhaber kaum eine bessere Weise, seinen Urlaub aktiv und doch ohne besondere sportliche Anforderungen zu genießen. Von der idyllischen Quelle bis zum reißenden Strom lassen sich entlang der Donau individuelle Touren zusammenstellen.


Bild: © WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH/Erber

0