(Werbung)

E-Bikes sind Fahrräder mit einem Elektromotor. Durch diesen Antrieb wird das Treten unterstützt oder gänzlich ersetzt. Der Elektromotor wird von einem meist abnehmbarem und wieder aufladbarem Akku gespeist. Es gibt Elektrofahrräder mit und ohne Tretunterstützung, mit denen Sie Geschwindigkeiten zwischen 25 und 35 Kilometer pro Stunde oder mehr erreichen können.

Das E-Bike ist das schnellste Verkehrsmittel Innerorts

Mit einem E-Bike können Sie Kräfte sparen, und so längere Wegstrecken schneller bewältigen als mit einem herkömmlichen Fahrrad. Der E-Bike-Hersteller GRACE hat Fahrräder in seinem Sortiment, mit denen Geschwindigkeiten von bis zu 45 Kilometer pro Stunde erreicht werden können. Inzwischen gehört GRACE zum Unternehmen MIFA. Der ostdeutsche Fahrradhersteller dominiert den deutschen Markt und erhält finanzielle Unterstützung von Investor Carsten Maschmeyer. In der Stadt sind Sie mit dem Elektrofahrrad schneller als mit dem Auto. Steigungen, die Sie mit einem normalen Fahrrad nicht schaffen würden, können problemlos überwunden werden, denn die Muskelkraft wird vom Elektromotor unterstützt. Dieser wird von einem Akku gespeist, der bei den heutigen Modellen eine große Reichweite und eine lange Lebensdauer hat.

Die rechtliche Situation

Für E-Bikes mit einer Geschwindigkeit von 25 Kilometern pro Stunde benötigen Sie keinen Führerschein, denn sie werden in Deutschland wie normale Fahrräder angesehen. Selbstverständlich können Radwege damit benutzt werden, und es ist keine Zulassung oder Versicherung notwendig. Für das Fahren von Elektrofahrrädern mit 45 Kilometer pro Stunde, die zum Beispiel von der Marke Kreidler angeboten werden, brauchen Sie, falls Sie nach dem 31. März 1965 geboren sind, mindestens einen Mofaführerschein oder eine höherwertige Fahrerlaubnis und ein Versicherungskennzeichen. Bei diesen Modellen muss auf der linken Seite ein Rückspiegel montiert sein.

E-Bikes sind das perfekte Fortbewegungsmittel

E-Bikes sind besonders für sportlich nicht so trainierte Menschen sehr interessant. Für die Generation Ü-60 sind sie perfekt, denn sie bieten Bewegung im Freien, auch wenn die körperliche Belastbarkeit nicht mehr so groß ist, und sind zudem, bei den 25 km/h-Modellen, die unter anderem die Firma Gazelle anbietet, führerscheinfrei. Circa dreißig Prozent der verkauften E-Bikes werden von Kunden über sechzig Jahren gekauft.

Foto: Fotolia, 42561460, lassedesignen

(Werbung)