Der Hövding ist ein unsichtbarer Fahrradhelm aus Schweden, der sich nur in Gefahrensituationen über den Kopf des Radfahrers stülpt.

[youtube 0ok5s2mesS4]

Wer sich auf dem Fahrrad in den täglichen Straßenverkehr stürzt, der setzt sich regelmäßig einem gewissen Risiko aus. Anders als in anderen Ländern gibt es in Deutschland keine Helmpflicht. Viele Radler empfinden den Kopfschutz als lästig und unangenehm. Vor allem Frauen haben Angst ihre Frisur zu ruinieren.

Zwei Industriedesignerinnen aus Schweden verschaffen jetzt Abhilfe und haben den Hövding, Schal und Fahrrad-Airbag in einem, erfunden. Sechs Jahre haben Anna Haupt und ihre Partnerin Terese Alstin an der Entwicklung und Technik getüftelt. Der Fahrradhelm stülpt sich nur in Gefahrensituationen über den Kopf des Radfahrers. Bei einem Unfall oder einen Sturz lösen Sensoren den Airbag aus.

Etliche Experimente mit Crash-Test-Dummies haben den Hövding Fahrradhelm zur Marktreife geführt und Anfang 2011 soll der Schal und Fahrrad-Airbag vorerst in Nordeuropa verkauft werden. Für stolze 320 Euro gibt es den unsichtbaren Schutzhelm für Fahrradfahrer in verschiedenen Farben und Ausführungen.