Aigle – Der italienische Radrennprofi Fabio Felline hat den Prolog bei der Tour de Romandie gewonnen. Der Italiener aus dem Team Trek-Segafredo setzte sich bei dem 4,8 Kilometer langen Auftakt in Aigle mit zwei Sekunden Vorsprung auf den Briten Alex Dowsett durch.

Dritter wurde der Australier Alexander Edmondson. Da es in der Westschweiz regnete, gingen nicht alle Fahrer volles Risiko. Der britische Topfavorit Chris Froome wurde lediglich 78. und handelte sich 29 Sekunden Rückstand auf Felline ein.

Die erste Etappe geht am Mittwoch über 173,3 Kilometer von Aigle nach Champéry. Die Tour de Romandie endet am 30. April mit einem Einzelzeitfahren in Lausanne.

Fotocredits: Adrian Ruiz De Hierro
(dpa)

0