Whinlatter – Die Tour-de-France-Überraschung Primoz Roglic hat die Spitze bei der Tour of Britain übernommen. Der Slowene und sein Team LottoNL-Jumbo gewannen das 14 Kilometer lange Team-Zeitfahren mit Ziel am 323 Meter hohen Whinlatter Pass nach 19:36 Minuten.

Auf Rang zwei mit 16 Sekunden Rückstand fuhr Quick-Step Floors mit dem Berliner Maximilian Schachmann. Ein starker Tony Martin, der in Großbritannien nach seinem Wirbelbruch bei der Tour de France sein Comeback feierte, führte das Katusha-Alpecin-Team auf den dritten Platz mit 20 Sekunden Rückstand. Nach dieser Vorstellung wird ein WM-Start des viermaligen Zeitfahr-Champions Martin bei der WM ab 23. September in Innsbruck immer wahrscheinlicher.

Der Tour-Vierte Roglic schob sich nach dem Erfolg seiner Mannschaft im Gesamtklassement vier Sekunden vor Julian Alaphilippe (Frankreich) auf die Leaderposition. Die Rundfahrt endet am Sonntag.

Fotocredits: Uwe Anspach
(dpa)