Sierra de la Alfaguara – Der US-Amerikaner Ben King hat die vierte Etappe der Spanien-Rundfahrt Vuelta gewonnen.

Der Radprofi des südafrikanischen Teams Dimension Data setzte sich über 161,40 Kilometer von Vélez-Málaga nach Sierra de la Alfaguara vor dem Kasachen Nikita Stalnow durch. Der deutsche Bora-Profi Emanuel Buchmann verbesserte sich in der Gesamtwertung auf den zweiten Platz.

Buchmann hat sieben Sekunden Rückstand auf den führenden Polen Michal Kwiatkowski vom Sky-Rennstall, auf den er 25 Sekunden aufholte. Bei der vierten Etappe kam der 25 Jahre alte Buchmann als Neunter mit 2:50 Minuten Rückstand auf den Etappensieger ins Ziel. King hatte sich bei der Bergankunft knapp vor Stalnow durchgesetzt. Dritter wurde der Franzose Pierre Rolland mit 16 Sekunden Rückstand.

Fotocredits: Yuzuru Sunada
(dpa)