Bern – Radprofi John Degenkolb hat den erhofften Sieg bei der zweiten Etappe der Tour de Suisse knapp verpasst. Der 28 Jahre alte deutsche Klassikerspezialist musste sich dem australischen Sieger Michael Matthews und Weltmeister Peter Sagan aus der Slowakei geschlagen geben.

Nach 159 Kilometern von Menziken nach Bern und einem giftigen Anstieg kurz vor Schluss zeigte sich Matthews im Sprint am stärksten. Der 26 Jahre alte Profi vom deutschen Team Sunweb übernahm zudem die Führung in der Gesamtwertung vom Schweizer Stefan Küng. Nach einem langen Fluchtversuch mit dem Niederländer Elmar Reinders wurde der Däne Lasse Norman Hansen als letzter Ausreißer vom Feld eingeholt.

Degenkolb will sich bei der Schweiz-Rundfahrt Selbstvertrauen für die Tour de France holen. Der Profi vom Team Trek-Segafredo hofft bei der Frankreich-Rundfahrt, die am 1. Juli in Düsseldorf startet, auf seinen ersten Etappenerfolg.

Fotocredits: Gian Ehrenzeller
(dpa)

0