Radfahren dient nicht nur der reinen Fortbewegung – es kann für manche Menschen auch eine unkomplizierte Möglichkeit sein, am öffentlichen Leben teilzuhaben. Und zwar ganz unabhängig von Alter, Geschlecht, kultureller Prägung oder dem sozialen Hintergrund. Zahlreiche Initiativen in Baden-Württemberg unterstützen auch deshalb tatkräftig das Radfahren.

– Gerade für ältere Menschen oder Menschen mit Behinderungen wird Fahrradfahren dank technischem Fortschritt wie dem Elektromotor und speziell an die Bedürfnisse angepassten Modellen immer attraktiver. Um den Umgang mit den neuen Angeboten zu schulen, werden an vielen Orten Fahrradkurse speziell für Senioren angeboten. Mehr Informationen bietet die Initiative RadKULTUR (www.radkultur-bw.de) des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg.

– Viele Fahrräder wurden in letzter Zeit für Flüchtlinge gespendet, doch oft müssen sie durch Reparaturen erst wieder fahrtauglich gemacht werden. Thomas Plagemann engagiert sich in seiner Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt in Stuttgart-Plieningen auf ganz praktische Weise: Gemeinsam mit Flüchtlingen macht er die defekten Drahtesel wieder verkehrstauglich. Das Wichtigste ist ihm die Vermittlung von technischem Know-how und die Hilfe zur Selbsthilfe. Mehr unter: www.fluechtlingshilfe-bw.de

– Die Initiative Bike Bridge Freiburg des ADFC Freiburg richtet sich speziell an geflüchtete Frauen. Viele von ihnen konnten sich aus unterschiedlichsten Gründen in ihren Herkunftsländern nie mit dem Fahrradfahren vertraut machen. In den Kursen der Fahrradschule wird der Umgang mit dem Fahrrad geübt und es werden Verkehrsregeln vermittelt. Mehr dazu: www.adfc-bw.de

– Die Radstation Kirchheim bietet Pendlern nicht nur die Möglichkeit, ihr Rad bewacht und wettergeschützt 24 Stunden täglich unterzustellen, sondern übernimmt auch die Wartung und Pflege während der Abwesenheit. Die Reparatur wird unter professioneller Anleitung von arbeitssuchenden Menschen übernommen, die so wieder einen Weg in die Arbeitswelt finden. Die Radstation bietet zudem den RadCHECK der Initiative RadKULTUR an. Mehr erfahren: www.ebi-esslingen.de (djd)

Foto: djd/Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg

0