Gandia – Doppel-Weltmeister Peter Sagan hält den heutigen Profi-Radsport für «sehr sauber». Das sagte der neue Star des deutschen Bora-hansgrohe-Team in einem Interview der «Sportschau».

«Was passiert ist, ist passiert. Jetzt gibt es eine neue Generation. Der Radsport ist aber nun sehr sauber», sagte der 26 Jahre alte Slowake. «Wir leben wie im Gefängnis. Wir müssen immer unseren Aufenthaltsort angeben. Die Dopingkontrolleure können überall hinkommen. Ich hatte Glück und bin schon in einen sauberen Radsport gekommen. Dass viele junge Radsportler heute die Chance haben zu gewinnen, zeigt, dass man diese Dinge nicht mehr machen kann», erklärte der Radprofi im Team-Trainingslager in Gandia in Spanien.

Fotocredits: Oliver Weiken
(dpa)

0