Fahrradfahren verbessert die körperliche Fitness, eignet sich zum Stressabbau und ist dazu noch umweltfreundlich. Noch dazu kann man wunderschöne Landschaft genießen, wenn man die richtige Gegend für seine Tour aussucht. Wenn Sie im Urlaub Sport mit Städtereisen verbinden wollen, ist eine Fahrradtour in Deutschland ideal. Bei Reisetouren entlang am Wasser bietet sich noch dazu die Möglichkeit, bei allzu großer Hitze ins kühle Nass zu springen, bevor man weiterfährt. Allzeit gute Fahrt!
Ein Radfahrer am Bodensee

An der Nordseeküste oder am Bodensee?

Der Nordseeküstenweg gehört mit einer Strecke von fast 6.000 km zu den längsten beschilderten Radwegen der Welt. Allein 900 km davon führen durch deutsches Gelände, beginnend an der holländischen Grenze bei Leer über Hamburg bis ins nördliche Klanxbüll. Wenn Sie jedoch die teils kräftige Meeresbrise auf den Deichen das Treten meiden wollen, ist eventuell ein Bodensee-Radweg die bessere Wahl. Das dortige Fahrradnetz ist sehr gut ausgebaut und führt nicht nur am Ufer des großen Trinkwasserspeichers Bodensee entlang, sondern ermöglicht auch einen Abstecher zu nah gelegenen Städten wie Konstanz und Bregenz. Sollte Ihnen bei sommerlichen Temperaturen auf dem Rad einmal zu heiß werden, bietet Ihnen ein Sprung in den See eine schnelle Abkühlung.

Elbe oder Rhein – Was darf es sein?

Ihnen ist das Meer zu stürmisch, ein See wiederum zu ruhig, aber dennoch zieht es Sie zum Wasser? Dann könnte sich der Elberadweg lohnen, welcher sich entlang der Elbe von Cuxhaven über Hamburg, Tangemünde, Magdeburg bis nach Dresden erstreckt und beachtliche 860 km lang ist. Eine Alternative dazu bietet die Veloroute Rhein. Die dicht am Ufer verlaufende Strecke bietet Ihnen beeindruckende Ausblicke aufs Wasser, Wälder, Weinberge und beschauliche Dörfer. Die vielen Schleusen, Hafenanlagen und Schiffe runden das Gesamtbild ab.

Auch für Geschichtsfreunde findet sich eine interessante Tour: die etwa 90 km lange, ehemalige Handelsstrecke, heute die alte Salzstraße oder auch Ferienstraße genannt entlang. Um das 15. Jahrhundert herum wurde ein Großteil des Salzes von Lüneburg aus, lose oder in Tonnen mit Frachtwagen in den Ostseeraum exportiert, wobei Lübeck als Hauptumschlagplatz diente.

Die richtige Vorbereitung

Eine entsprechende Planung, das richtige Ausflugsziel,  das nötige Rad-Equipment, eine gute Radwegbeschaffenheit und passende Outdoor-Kleidung sind Voraussetzungen für eine erfolgreiche Tour. Die passende Sportkleidung können Sie zum Beispiel unter http://www.swisslife-select-sponsoring.de/ finden.

Foto: Fotolia, 7630327, Andreas Haertle