Düsseldorf – Trotz eines vermuteten doppelten Bänderrisses in der Schulter ist Tour-Debütant Rick Zabel zur zweiten Etappe der 104. Frankreich-Rundfahrt gestartet. Durch einen Sturz auf regennasser Straße beim Auftakt-Zeitfahren in Düsseldorf habe sich der 23 Jahre alte Radprofi verletzt.

Die Schulter sei getaped, ein MRT zur genauen Diagnose sei noch nicht vorgenommen worden, sagte Katusha-Alpecin-Sprecher Falk Nier. Nach Ende der Etappe will das Team entscheiden, wie es mit dem Sohn des sechsfachen Gewinners des Grünen Trikots, Erik Zabel, bei dieser Tour weitergeht.

Fotocredits: Daniel Karmann
(dpa)

0