Vittel – Doppel-Weltmeister Peter Sagan ist von der Jury der Tour de France als Auslöser des schweren Sturzes kurz vor dem Ziel der 4. Etappe in Vittel bestraft worden.

Der Kapitän des Bora-hansgrohe-Teams wurde auf den letzten Platz der Tageswertung gesetzt. Zudem erhielt er im Gesamtklassement eine Zeitstrafe von 30 Sekunden, bestätigten die Organisatoren.

Durch die Strafe fiel der Slowake in der Gesamtwertung vom zweiten auf den 15. Platz zurück und hat einen Rückstand von 43 Sekunden auf den Führenden Geraint Thomas aus Wales.

Der 30 Jahre alte Ex-Weltmeister Cavendish wurde mit Verdacht auf Schulterbruch in ein Krankenhaus gebracht. Auch John Degenkolb, der ebenfalls zu Fall kam, wurde in eine Klinik zum Röntgen gebracht.

Sieger des 207,5 Kilometer langen Teilstücks von Mondorf-les-Bains nach Vittel wurde der Franzose Arnaud Démare vor Sagan und Alexander Kristoff aus Norwegen. Der Rostocker André Greipel landete auf Rang vier.

Fotocredits: Dirk Waem
(dpa)

0