Chemnitz – Der vierfache Weltmeister Tony Martin hat sich seinen sechsten deutschen Zeitfahr-Meistertitel in Serie geholt, seinen siebten insgesamt.

In Chemnitz verwies der 32 Jahre alte Radprofi aus dem Katusha-Alpecin-Team über 48 Kilometer in 54:16 Minuten Jasha Sütterlin aus Freiburg (+14 Sekunden) und Nils Politt (Hürth/+1:17 Minuten) auf die Plätze zwei und drei.

Martin, der schon nach halber Strecke auf dem flachen Stadtkurs fast 30 Sekunden Vorsprung hatte, gewann das erste Zeitfahren dieser Saison. Am 1. Juli in Düsseldorf will er zum Auftakt der 104. Tour de France über 14 Kilometer einen weiteren Sieg folgen lassen und sich das Gelbe Trikot sichern.

Fotocredits: arifoto UG
(dpa)

0