Bellinzona – Der Australier Richie Porte geht als Favorit auf den Gesamtsieg auf die letzte Etappe der 82. Tour de Suisse.

Der Träger des Gelben Trikots hat vor dem abschließenden Zeitfahren am Sonntag weiterhin 17 Sekunden Vorsprung auf den Kolumbianer Nairo Quintana. Dritter ist mit einem Rückstand von 52 Sekunden nach wie vor der Niederländer Wilco Kelderman.

Die achte Etappe über 123 Kilometer rund um Bellinzona gewann am Samstag der französische Meister Arnaud Démare im Massensprint. Er setzte sich gegen den Kolumbianer Fernando Gaviria und Alexander Kristoff aus Norwegen durch. John Degenkolb fuhr als bester Deutscher als Fünfter durch das Ziel.

Fotocredits: Gian Ehrenzeller
(dpa)