Paris (dpa) – Bei der Tour de France ist kein Motordoping entdeckt worden. Die in den drei Wochen durchgeführten 3733 Test seien negativ gewesen, teilte der Radsportweltverband UCI mit.

Bei der Suche nach versteckten Motoren im Sattelrohr oder der Hinterradnabe hatte der Verband auf Magnetresonanz-Untersuchungen per Tablet gesetzt. Die Wärmebildkameras wurden im Rennen auch von Begleitmotorrädern aus genutzt.

Fotocredits: Javier Lizon

0