Manchester – Doppel-Olympiasiegerin Kristina Vogel hat sich am zweiten Wettkampftag des Bahn-Weltcups der Radsportler in Manchester den zweiten Sieg geholt.

Die Erfurterin gewann im Keirin, nachdem sie zum Auftakt am Freitag den Teamsprint zusammen mit ihrer angestammten Partnerin Miriam Welte aus Kaiserslautern für sich entschieden hatte. Im 500 Meter Zeitfahren fuhr Welte (33:634 Sekunden) hinter der Russin Daria Schmelewa (33:613) auf Rang zwei.

Im Sprint schied der mehrfache Weltmeister und Teamsprint-Sieger vom Vortag, Maximilian Levy aus Cottbus, im Achtelfinale gegen den Niederländer Harrie Layreysen aus. Der britische Bahnvierer bezwang im Finale Dänemark. Domenic Weinstein (Villingen), Nils Schomber (Grevenbroich), Felix Gross (Venusberg) und Maximilan Beyer (Irschenberg) hatten für den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) das kleine Finale verfehlt.

Fotocredits: Jens Büttner
(dpa)

0