Luintra – Radprofi Darwin Atapuma aus Kolumbien fährt bei der 71. Vuelta weiter im Roten Trikot des Spitzenreiters im Gesamtklassement. Die 6. Etappe brachte keine Veränderung an der Spitze.

Den Tagessieg nach 163 Kilometern und vier mittelschweren Anstiegen sicherte sich in Luintra der Brite Simon Yates im Alleingang wenige Sekunden vor dem Feld der Favoriten.

Der dreifache Tour-de-France-Sieger Chris Froome ist weiter auf gutem Weg, seinen Plan vom Double zu verwirklichen. Den Sieg in Frankreich und Spanien – das schaffte zuletzt der Franzose Bernhard Hinault 1978.

Der Brite kann auf einen Sieg am drittletzten Vuelta-Tag beim Zeitfahren über 39 Kilometer nach Calpe spekulieren. Der Bronzemedaillen-Gewinner von Rio ist den Mit-Favoriten Nairo Quintana, Alberto Contador oder Alejandro Valverde im Kampf gegen die Uhr überlegen.

Tour-de-Suisse-Sieger Miguel Angel Lopez gab die Vuelta am Donnerstag auf. Der 22 Jahre alte Kolumbianer war am Montag schwer gestürzt, hatte sich dabei drei Zähne abgebrochen und mehrere Prellungen zugezogen.

Fotocredits: Javier Lizon
(dpa)

0