Doha – Lisa Brennauer hat bei der Straßenrad-WM in Doha eine Medaille klar verpasst. Die Weltmeisterin von 2014 musste sich in ihrer Spezialdisziplin Einzelzeitfahren mit dem sechsten Platz begnügen, direkt dahinter fuhr Trixi Worrack auf den siebten Rang.

Brennauer wies nach 28,9 Kilometern einen Rückstand von 57 Sekunden auf die amerikanische Siegerin Amber Neben auf, Worrack lag 1:11 Minuten hinter der Spitze. Die Plätze zwei und drei belegten die Niederländerin Ellen van Dijk (0:05 Minuten zurück) und Katrin Garfoot aus Australien (0:08).

Damit muss der Bund Deutscher Radfahrer auf seine dritte Medaille in den Einzelzeitfahren warten. Am Montag hatten Marco Mathis (Meckenbeuren) und Maximilian Schachmann (Berlin) im U23-Zeitfahren für einen Doppelerfolg gesorgt.

Nichts zu holen gab es indes für die deutschen Junioren. Bastian Flicke (Döbern) belegte am Dienstag über 28,9 Kilometer in 37:34 Minuten den 25. Platz, für Richard Banusch (Vetschau/37:54) reichte es nur zu Rang 31. Den Sieg holte sich der Amerikaner Brandon McNulty (34:42) vor dem Dänen Mikkel Bjerg, der 35 Sekunden langsamer war. Platz drei ging an McNultys Teamkollegen Ian Garrison (0:53).

Fotocredits: Marijan Murat
(dpa)

0