Oft denkt man, dass sich der Radsport auf Kunststücke und Radrennen beschränkt, lässt dabei aber ganz außer Acht, dass es besonders im Hobby-Bereich andauernd neue Ideen wie vom Fließband hagelt. In diesem Artikel möchte ich etwas näher auf sogenannte Alleycats eingehen – den perfekten Freizeitsport für ein große Gruppe von Fahrern.

Wer kennt sie nicht, die gute alte Schnitzeljagd: Verschiedene kleine Gruppen rennen an Kindergeburtstagen aufgeregt durch die Strassen, immer auf der Suche nach dem versteckten Spielzeugschatz, den sie anhand von ausgelegten Hinweisen zu finden versuchen. Geben wir es doch zu – damals hat es uns allen Spaß gemacht. Heute fahren wir viel lieber auf unserem Drahtesel durch die Gegend… aber Moment mal. Wieso verlagern wir den Spieleklassiker schlechthin nicht einfach aufs Fahrrad; als Spiel&Spass-Event für Jugendliche und Erwachsene?

Genau diesen Gedankengang werden die Erfinder der Alleycats (zu deutsch: streunende Katzen) auch verfolgt haben: Mit Erfolg. Heutzutage werden in immer mehr Städten regelmäßige Alleycat-Rennen angeboten, deren Sieger einen vorher festgelegten Preis erhalten. Die Spielregeln sind dabei von Rennen zu Rennen unterschiedlich, meistens folgen sie jedoch folgendem Muster: Kurz vor Rennbeginn bekommt jeder Teilnehmer einen Zettel, auf dem verschiedene Checkpoints in der Stadt vermerkt sind, jeweils mit einer bestimmten Aufgabe verbunden. Beispielsweise muss man die Treppenstufen eines Schulgebäudes am anderen Ende der Stadt zählen, oder die Anzahl der Qualitätssterne eines Hotels herausfinden. Die Reihenfolge, in der man die Chackpoints anfährt, ist nicht vorgegeben. Ortskundige sind also klar im Vorteil, weshalb sie in der Regel gleichmäßig in die kleinen Teams verteilt werden. Sieger ist, wer als erstes alle alle Aufgaben erledigt hat, deren Ergebnisse man auf dem Laufzettel eintragen muss.

Wer schon immer einmal Fahrrad-Kurier spielen wollte, wird mit Alleycats seinen Spass haben, auch für von normalen Radrennen gelangweilte Personen sind Alleycats gefundenes Fressen. Und man darf nie vergessen: Neben dem Fun-Faktor kommt auch das Fitness-Training zur Geltung. Alleycats vereinen also Spiel, Spass und Sport in sich.

One thought on “Alleycats – Quer durch die Stadt

  1. Pingback: Daniel Zimpel’s Weblog » Blog Archiv » Publikationen in der 14. KW

Comments are closed.