(Werbung)

Alexander Winokurow gibt nach abgelaufener Doping-Sperre nun sein Comeback. Vor zwei Jahren wurde der Kasache vom Team Astana bei der Tour de France überführt.

Auf der Pressekonferenz sagte Alexander Winokurow: „Ich will beweisen, dass ich ohne Doping erfolgreich sein kann.“ Dort tritt er mit einem grellgelben T-Shirt auf mit dem Aufdruck „Vino is back!“

Am 24. Juli lief die Doping-Sperre des Kasachen ab. Im Sommer 2007 hatten ihn die Fahnder zweimal des Dopings mit fremdem Blut überführt. Nachvollziehen kann er die Sache mit den positiven Tests noch immer nicht. Was für ein Kasperle-Theater!!!

Gerade ist Winokurow bei der Polen-Rundfahrt unterwegs. Im September will er bei der Vuelta a Espana an den Start gehen und dann bei den Weltmeisterschaften teilnehmen. Benefiz zu machen für glorreiche Nation von Kasachstan. Das klingt drollig. Er lächelt aber nicht. Noch ein bis zweimal möchte der Ex-Doper die Tour mitfahren.

(Werbung)