Fayence – Der französische Radprofi Julian Alaphilippe hat bei der 75. Auflage der Rundfahrt Paris-Nizza seine Gesamtführung ausgebaut.

Der 24 Jahre alte Quick-Step-Fahrer belegte auf der sechsten Etappe über 193,5 Kilometer von Aubagne nach Fayence Rang vier und hat nun 36 Sekunden Vorsprung auf seinen Landsmann Tony Gallopin. Der kolumbianische Meister Sergio Henao folgt mit einem Rückstand von 46 Sekunden auf Rang drei.

Den Tagessieg auf der ersten Bergetappe sicherte sich der Brite Simon Yates. Der Fahrer des Teams Orica-Scott fuhr als Solist auf dem 9,8 Prozent steilen Schlussanstieg mit 15 Sekunden Vorsprung vor Henao ins Ziel. Auf dem dritten Rang landete der Australier Richie Porte. Bester deutscher Fahrer war der Freiburger Simon Geschke auf dem 27. Platz.

Fotocredits: Pool Bernard Papon
(dpa)

0