Amsterdam – Hein Verbruggen, von 1991 bis 2005 Präsident des Internationalen Radsportverbandes UCI, ist in der Nacht zum Mittwoch im Alter von 75 Jahren gestorben. Das bestätigte das IOC.

Der umstrittene Funktionär war von 1996 bis 2008 auch Mitglied im Internationalen Olympischen Komitee (IOC). Verbruggen war in die Doping-Affäre um den einstigen Tour-de-France-Seriensieger Lance Armstrong verstrickt.

Fotocredits: Arne Dedert
(dpa)

0