Bilbao – Der kolumbianische Radprofi Nairo Quintana hat auch auf der 13. Etappe der Spanien-Rundfahrt die Gesamtführung verteidigt.

Der 26-Jährige fährt weiter mit 54 Sekunden Vorsprung vor dem Briten Chris Froome im Roten Trikot. Alejandro Valverde aus Spanien hat als Dritter 1:05 Minuten Rückstand auf Quintana.

Den Tagessieg auf der 212,8 Kilometer langen Strecke von Bilbao nach Urdax-Dantxarinea sicherte sich der Italiener Valerio Conti. Für den 23-Jährigen war es der erste Tagessieg bei einem Grand-Tour-Rennen. Er setzte sich mit 55 Sekunden Vorsprung gegen den Schweizer Danilo Wyss durch, der den Sprint der Verfolger um Platz zwei gegen den Russen Sergej Lagutin für sich entschied. Das 13. Teilstück wies insgesamt vier Bergwertungen auf und führte teilweise über französisches Staatsgebiet.

Am Samstag steht die Königsetappe der 71. Vuelta mit der Bergankunft am Col d`Aubisque an.

Fotocredits: Javier Lizon
(dpa)

0