Biker: Reifen richtig wechseln

Jedem ist sicher diese Situation bekannt. Man ist gerade an einem schönen Tag mit dem Mountainbike unterwegs und dann passiert es. Eine Reifenpanne! Doch was tun, um diese Reifenpanne schnell zu beheben? Hier wird Ihnen gezeigt, wie Sie in Sekunden die Reifen richtig wechseln.

Ausbau des Reifens

  1. Als Erstes die Kette auf das kleinste Ritzel schalten. So wird verhindert, dass sich die Kette in den Zahnkranz verheddert und das Hinterrad geht dadurch leichter raus.
    2. Seitlich hinter dem Hinterrad das Mountainbike am Sattel hochheben und das Schaltwerk nach hinten bzw. oben ziehen.
    3. Letzten Rest Luft aus dem Reifen drücken. Dadurch lässt sich der Reifen besser von der Felge ziehen.
    4. Jetzt den Reifen mit beiden Händen Richtung Boden von den Felgen ziehen, beginnend an der Seite gegenüber dem Ventil. Dabei nur eine Seite des Mantels abziehen, um ein umständliches Einfädeln zu vermeiden.
    5. Schlauch unter dem Mantel hervorziehen.

Einbau des Reifens

  1. Schlauch soweit aufblasen, dass er sich ohne Faltenbildung in den Mantel einfädeln lässt.
    2. Ventil durch die Felge stecken und mit zwei Umdrehungen festschrauben. So kann es nicht herausrutschen.
    3. Mantel wieder einfädeln
    4. Nach dem Montieren des Reifens, das Hinterrad ansetzen und das kleinste Ritzel auf die Innenseite der Kette setzen, um ein Verkanten zu verhindern.
    5. Achse des Hinterrades unter dem Schaltauge in Position bringen und schon liegt die Kette wieder auf dem kleinsten Ritzel.
    6. Mit einem leichten Druck lässt sich das Hinterrad mit der Achse sicher in die Ausfallenden gleiten. Damit das Hinterrad leichter einrastet, den Gangwechsler nach hinten bzw. oben ziehen.
    7. Nur noch den Schnellspanner so fest drehen, dass er sich mit einer Hand gerade noch schließen lässt.

Einige Tipps, wie Sie Reifen richtig wechseln

  1. Nicht bei ausgebautem Laufrad an der Bremse ziehen, da die Bremsbeläge sonst dicht aneinander sitzen und beim Radeinbau auseinandergebogen werden müssen.
    2. Ventil leicht nach oben drücken und Mantel unter dem Schlauch in die Felge drücken. Reifen bis zu einem Druck von 3 bar aufpumpen. Dadurch sollte sich der Mantel gleichmäßig in die Felgenflanke setzen.
    3. Sollte der Reifen auch bei 4 bar nicht in die Felge springen, die Wulst zwischen Mantel und Felge mit Seifenlauge einreiben.

 

Fotoquelle: ADFC/lehmkuehler-fotografie.de

0