Longwy – Rad-Weltmeister Peter Sagan aus der Slowakei hat die dritte Etappe der 104. Tour de France gewonnen.

Nach 212,5 Kilometer von Verviers nach Longwy setzte sich der Kapitän des deutschen Teams Bora-hansgrohe am Ende einer 1,6 Kilometer langen Bergwertung der dritten Kategorie durch und siegte vor dem Australier Michael Matthews und dem Iren Daniel Martin. Lüttich-Sieger Marcel Kittel hatte erwartungsgemäß auf dem anspruchsvollen Schlussanstieg keine Chance und verpasste damit auch das Gelbe Trikot. Die Gesamtführung verteidigte der Brite Geraint Thomas. Für die Tour war es nach den Abstechern nach Deutschland, Belgien und Luxemburg zugleich die Rückkehr nach Frankreich.

Fotocredits: Dirk Waem
(dpa)

0