Apeldoorn – Der deutsche Frauen-Vierer mit Lisa Brennauer, Charlotte Becker, Gudrun Stock und Franziska Brauße hat bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften in Apeldoorn in der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung den fünften Platz belegt.

In 4:24,369 Minuten stellte das Quartett einen deutschen Rekord auf. «Wir sollten das Ergebnis nicht überbewerten, es hat sich aber in der Saison schon bei den Weltcups angedeutet. Wir haben auf jeden Fall den nächsten Schritt gemacht», sagte Bundestrainer André Korff.

Fotocredits: Peter Dejong
(dpa)