Dudenhofen – Teamsprint-Olympiasiegerin Miriam Welte hat erstmals in ihrer Karriere die deutsche Meisterschaft im Bahnrad-Sprint gewonnen.

Die 31 Jahre alte Sportlerin vom 1. FC Kaiserslautern siegte auf der Radrennbahn in Dudenhofen mit 2:0 Läufen gegen Emma Hinze aus Cottbus. Platz drei belegte Pauline Grabosch aus Erfurt.

Für Welte war es bereits der dritte Sieg bei den 132. Meisterschaften nach dem Zeitfahren und dem Teamsprint. Von 2010 bis 2017 hatte Kristina Vogel aus Erfurt achtmal in Serie den Sprint gewonnen. Die Doppel-Olympiasiegerin und elffache Weltmeisterin fehlt in diesem Jahr aufgrund der Folgen eines schlimmen Sturzes Ende Juni in Cottbus, bei dem sie sich schwere Verletzungen der Wirbelsäule zugezogen hatte.

Fotocredits: Jens Büttner
(dpa)